Sprecher

Wir freuen uns, dass wir für Sie auch in diesem Jahr wieder herausragende Sprecher für die inzwischen 5. KITS-Konferenz gewinnen konnten und bedanken uns sehr für deren Engagement und die Bereitschaft unser Podium zu bereichern. Es erwarten Sie auf dem Podium unter anderem:

Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer und Mitglied des Präsidiums, VdTÜV - Verband der TÜV e.V.VdTÜV - Verband der TÜV e.V.Dr. Joachim Bühler
Geschäftsführer und Mitglied des Präsidiums, VdTÜV - Verband der TÜV e.V.

Joachim Bühler ist seit Oktober 2017 Geschäftsführer und Präsidiumsmitglied beim TÜV-Verband VdTÜV. Von 2011 bis 2017 war Bühler beim Digitalverband Bitkom und dort seit 2013 in der Geschäftsleitung für Politik, Wirtschaft und Technologien verantwortlich. Joachim Bühler war vor seiner Zeit beim Bitkom als persönlicher Referent eines Bundestagsabgeordneten tätig. Der promovierte Politikwissenschaftler ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Berlin.


Susanne Dehmel, Geschäftsleitung Recht & Sicherheit, BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.Susanne Dehmel
Geschäftsleitung Recht & Sicherheit, BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Susanne Dehmel ist seit Oktober 2014 Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortet dort den Geschäftsbereich Recht & Sicherheit. Bereits seit 2010 leitet sie den Bereich Datenschutz. Für den Bitkom ist Susanne Dehmel als stellvertretende Vorsitzende des Vereins Selbstregulierung Informationswirtschaft e.V. (SRIW) sowie bei Deutschland sicher im Netz e.V. aktiv. Susanne Dehmel ist Rechtsanwältin und absolvierte ihr Studium in Passau, Freiburg und Cardiff. Bevor sie beim Bitkom den Bereich Datenschutz übernahm, verantwortete sie von 2002-2009 die Bereiche Urheberrecht und gewerblicher Rechtsschutz. Wichtiger Teil ihrer Arbeit ist die Förderung von Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt und insbesondere die praxisgerechte Weiterentwicklung des Datenschutzes in der Informationsgesellschaft.


Wilhelm Dolle, Partner Cybersecurity, KPMG AGKPMG AGWilhelm Dolle
Partner Cybersecurity, KPMG AG

Wilhelm Dolle arbeitet als Partner der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Bereich Cyber Security. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung und ist Experte sowohl für technische als auch organisatorische Aspekte der Informationssicherheit. Dazu gehören etwa Risiko- und Sicherheitsanalysen, der Aufbau von Informationssicherheitsmanagementsystemen bis zur Zertifizierungsreife, aber auch Themen wie Penetrationstests und digitale Forensik. Wilhelm Dolle beschäftig ebenfalls intensiv mit regulatorischen Anforderungen an die Informationssicherheit und das IT-Risikomanagement. Er hat einige Studien zum IT-Sicherheitsgesetz und zur Sicherheit in kritischen Infrastrukturen verfasst, ist Autor eines Buches, zahlreicher Artikel in Fachzeitschriften und hat Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen inne.


Dr. Jochen Friedrich, Technical Relations Executive - Europe, IBM DeutschlandIBM DeutschlandDr. Jochen Friedrich
Technical Relations Executive - Europe, IBM Deutschland GmbH

Dr. Jochen Friedrich leitet bei IBM die Abteilung für Technische Regulierung und Standardisierung in Europa. Das Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst unter anderem die Bereiche der Compliance mit regulatorischen Vorgaben, die Mitarbeit in nationalen, europäischen und internationalen Normungsgremien, normungspolitische Fragestellungen sowie Open Source Entwicklungen und deren Bezug zur Normung und Standardisierung. Dr. Jochen Friedrich ist in verschiedenen Organisationen und Arbeitsgruppen aktiv. Unter anderem ist er Mitglied im Focus.ICT des DIN und im Beraterkreis Technologie der DKE, er ist Mitglied im ETSI Board und der aktuelle Präsident von Ecma International. Im Industrieverband OpenForum Europe leitet Dr. Jochen Friedrich die Standardisation Task Force und im Bitkom den Arbeitskreis Standardisierung.


Dr. Walter Fumy, Chief Scientist, Bundesdruckerei GmbHBundesdruckerei GmbHDr. Walter Fumy
Chief Scientist, Bundesdruckerei GmbH

Dr. Walter Fumy ist Chief Scientist bei der Bundesdruckerei GmbH, wo er für Forschung und Entwicklung im Bereich eID-Security zuständig ist. Er leitet das Management und die Entwicklung der Standardisierungsstrategie der Bundesdruckerei GmbH bei IT-Sicherheit, treibt die strategische Innovation auf diesem Gebiet voran und nimmt Einfluss auf die Entwicklung der entsprechenden Standardisierungsorganisationen. Seit 1987 ist Herr Dr. Fumy als IT-Sicherheitsexperte in der Normung bei DIN und den internationalen Gremien tätig. Auf internationaler Ebene hat er im ISO/IEC JTC 1/SC 27 „IT Security Techniques“ sehr schnell auch führende Rollen übernommen, zunächst als Project Editor und von 1996 bis Anfang 2018 als Chair. Herr Fumy ist zudem Vorsitzender im Arbeitskreis Sicherheitsmanagement des BITKOM (Deutsche Gesellschaft für Informationstechnik, Telekommunikation und neue Medien). Mit seinem reichen Erfahrungsschatz hat Herr Dr. Fumy den Arbeiten auf dem Gebiet der IT-Sicherheit und des IT-Sicherheitsmanagements bedeutende Impulse gegeben.


Karsten Häcker, Kooptiertes Mitglied des Präsidiums,  VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e.V.VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e.V.Karsten Häcker
Kooptiertes Mitglied des Präsidiums, VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e.V. | CIO, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (Helmholtz-Gemeinschaft)

Karsten Häcker ist seit 2018 CIO des MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN in der Helmholtz-Gemeinschaft. Davor leitete er die Corporate IT des Forschungsverbundes Berlin (FVB) und baute als Leiter IT das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam mit auf.Bis 2011 war er als Deputy Group Director für die euroscript International S.A. und als Head of IT für die euroscript Deutschland GmbH tätig. Häcker absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Fachinformatiker und studierte dann an der Universität der Künste in Berlin und an der C.E.U. San Pablo in Valencia Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Für VOICE arbeitet Häcker im Präsidialausschuss FOCUS.ICT des DIN mit und betreut die Regionalgruppe Ost sowie Themen von Forschungseinrichtungen und Hochschulen.


Johannes Benjamin Helfritz, Senior Projekt Manager Digitalisierung, DIN/DKE-Projekt Sichere Digitale Identitäten, DINDINJohannes Benjamin Helfritz
Senior Projekt Manager Digitalisierung, DIN/DKE-Projekt Sichere Digitale Identitäten, DIN

Benjamin Helfritz ist Kommunikationswirt, -wissenschaftler und Betriebswirt. Ab 1998 baute er bei dem Unternehmen webpool u.a. eine der größten und damals fortschrittlichsten Web-Communities (single.de) mit auf. Er studierte in Köln, Berlin und Córdoba (Argentinien) und arbeitete im Bereich der Kommunikation und Public Affairs u.a. für den NDR, das Goethe Institut Córdoba, die Deutsche Energie Agentur und die Regierungsabteilung der BOSCH Sicherheitssysteme. Seit 2007 widmet er sich der Schnittstelle Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. 2013 gründete er die Public Affairs Agentur HSCPA. Zu den Projekten gehörten u.a. DIE WELT Konferenzen (Axel Springer), die er zu Digital-Themen für und mit Jutta Rubach PR entwarf und realisierte, sowie die strategiepolitische DIN/KITS-Konferenz zum Thema IT-Sicherheit. 2017 übernahm er bei DIN das im Auftrag des BMWi umgesetzte DIN/DKE-Projekt „Sichere Digitale Identitäten“ und 2018 wechselte er vollständig zu DIN und vertritt nun zudem das Thema Netzwerkaufbau Digitalisierung im Bereich Digitale Technologien. Benjamin Helfritz ist Mitglied im Beirat des Verbandes 3D Druck e.V. und zertifizierter DIN-Normungsexperte.


RA Ulrich Herfurth, Managing / Senior Partner, Herfurth & Partner RechtsanwaltsgesellschaftHerfurth & Partner RechtsanwaltsgesellschaftRA Ulrich Herfurth
Managing / Senior Partner, Herfurth & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft

Ulrich Herfurth ist Rechtsanwalt in Hannover und Brüssel und Managing Partner der HERFURTH & PARTNER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen im Unternehmensrecht und internationalen Wirtschaftsrecht. Dabei konzentriert sich die Kanzlei auf die strategische Rechtsberatung zu Unternehmen, Märkten und Technologie. Herfurth ist auch Mitbegründer und Chairman der Alliuris Gruppe, einer internationalen Allianz von Wirtschaftskanzleien mit 30 Standorten weltweit. Zum Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 hat Ulrich Herfurth die interdisziplinäre Expertengruppe Indy4 initiiert, die sich intensiv mit Fragestellungen zu Industrie 4.0 und Digitalisierung auseinandersetzt. Die Publikationen finden Sie auf www.indy4.de. Die Herfurth & Partner Rechtsanwaltsgesellschaft (www.herfurth.de) ist Partner des Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Hannover.


Manuel Höferlin, MdB, Obmann im Ausschuss Digitale Agenda, Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat, Digitalpolitischer Sprecher der FDP-BundestagsfraktionMitglied des BundestagesCDU/CSU BundestagsfraktionManuel Höferlin, MdB
Obmann im Ausschuss Digitale Agenda, Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat, Digitalpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion

Manuel Höferlin wurde am 6. Februar 1973 in Paris geboren und lebt seit seiner frühen Kindheit im rheinhessischen Harxheim. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Höferlin war von 2009 bis 2013 und ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 2009 ist er außerdem Mitglied im Gemeinderat von Harxheim. Nach dem Abitur am Gutenberg Gymnasium studierte er Rechtswissenschaften an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz. Noch während des Studiums machte er sich selbstständig, gründete dann einen Internetprovider und beteiligte sich an einer Unternehmensberatung. Manuel Höferlin ist unter anderem Mitglied im politischen Beirat des Blockchain-Bundesverbandes und des KI-Bundesverbandes sowie Mitglied im FDP-Bundesvorstand und im Landesvorstand Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des FDP-Internetlandesverbandes (LV Net). Höferlin ist Hobbyimker und Privatpilot.


Dieter Janecek, MdB, Obmann im Ausschuss Digitale Agenda, Mitglied im Ausschuss Wirtschaft & Energie, Sprecher für Digitale Wirtschaft und Digitale Transformation der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNENMitglied des BundestagesCDU/CSU BundestagsfraktionDieter Janecek, MdB
Obmann im Ausschuss Digitale Agenda, Mitglied im Ausschuss Wirtschaft & Energie, Sprecher für Digitale Wirtschaft und Digitale Transformation der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Herr Janecek ist 1976 in Pirmasens geboren, ist römisch-katholisch, verheiratet und hat zwei Kinder. Er studierte Diplom Politikwissenschaften an der Hochschule für Politik München. Von 2001 bis 2003 arbeitete er als PR-Berater und war Vorsitzender der Grünen Jugend München. Von 2003 bis 2005 war er Referent für interne Kommunikation bei den Grünen in Bayern. Von 2005 bis 2008 war Herr Janecek Landesgeschäftsführer der Grünen Bayern und von 2008 bis 2014 Landesvorsitzender. Zwischen 2008 und 2013 war Dieter Janecek Mitglied im Bezirkstag von Oberbayern. 2013 wurde er in den Deutschen Bundestag gewählt und ist dort heute Obmann im Ausschuss Digitale Agenda sowie Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie. Er wirkt im politischen Beirat des im März 2018 gegründeten Bundesverbandes Künstliche Intelligenz und fordert ein Regulierungsrahmen für Künstliche Intelligenz und eine verstärkte Forschung zu KI- und Algorithmen-Ethik.

Thomas Jarzombek, MdB, Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Mitglied im Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur, ehem. Sprecher Digitale Agenda der CDU/CSU BundestagsfraktionMitglied des BundestagesCDU/CSU BundestagsfraktionThomas Jarzombek, MdB
Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt, Mitglied im Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur, ehem. Sprecher Digitale Agenda der CDU/CSU Bundestagsfraktion

Herr Jarzombek ist seit Oktober 2009 Mitglied im Deutschen Bundestag und bündelt als Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt die Maßnahmen der Bundesregierung zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Luft- und Raumfahrt in den Bereichen Forschung und Entwicklung. Herr Jarzombek saß der Projektgruppe Medienkompetenz in der Enquetekommission Internet und digitale Gesellschaft im deutschen Bundestag vor und forderte dort u. a. die Einführung von Laptops und/oder Tablet-PCs für jeden Schüler in Deutschland. Er ist im Bundestag ordentliches Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie im Ausschuss Digitale Agenda. Er wirkt im politischen Beirat des im März 2018 neu gegründeten Bundesverbandes Künstliche Intelligenz (KI-Bundesverband) mit.


Dr. Raoul Kirmes, Leiter Stabsbereich Grundsatzfragen, Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)Dr. Raoul Kirmes
Leiter Stabsbereich Grundsatzfragen, Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)

Seit 2016 leitet Dr. Kirmes den für Grundsatzfragen zuständigen Stabsbereich in der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS). Die DAkKS ist die nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland. Sie begutachtet, bestätigt und überwacht als hoheitliche Stelle die Fachkompetenz und Unparteilichkeit von Laboratorien, Inspektions-, Zertifizierungs- und Verifizierungsstellen auf Grundlage der VO (EG) 765/2008 und des AkkStelleG. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Labor und Produktsicherheit, die Qualitätssicherung und das Verbrauchervertrauen. Auf Grundlage der akkreditierten Konformitätsbewertungen werden die Marktzugänge für die deutsche Exportwirtschaft in der EU und in Drittstatten realisiert, auch wenn eine Harmonisierung von Standards und Nomen noch nicht vollständig realisiert ist. Zuvor war Dr. Kirmes u.a. Leiter der Grundsatzabteilung einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und hat viele Jahre Prüfungserfahrung in den Bereichen Informationssicherheit in Banken, Vertrauensdienste und De-Mail. Dr. Kirmes hat Rechtswissenschaften und Informatik in Berlin und Breslau studiert sowie zum europäischen Normungs- und Akkreditierungsrecht promoviert. Herr Dr. Kirmes ist Ingenieur für Informationssicherheitstechnik und Lehrbeauftragter der Technischen Hochschule Brandenburg. Dr. Kirmes wurde am 05.11.2015 mit dem DIN Sonderpreis Wissenschaft ausgezeichnet.



Dr. Pierre Kobes, Product and Solution Security Officer, Siemens AGSiemens AGDr. Pierre Kobes
Product and Solution Security Officer, Siemens AG

Dr. Pierre Kobes ist seit über 35 Jahren für Siemens im Bereich Prozessautomatisierung und –instrumentierung tätig. Hierbei durchschritt er unterschiedliche Positionen in Entwicklung, Marketing und Management. Als Products and Solutions Security Officer ist Dr. Kobes heute für Standardisierung, Regulierungen und Zertifizierungen für die Divisionen DF (Digital Factory) und PD (Process Industries and Drives) zuständig. Im Bereich der Normung arbeitet er u.a. in den Arbeitsgruppen für die Normreihe IEC 62443 in ISA-99 und IEC und ist zudem Chairman der Arbeitsgruppe der ISA-99 „Protection Levels“. Dr. Pierre Kobes ist Autor des Taschenbuchs „Leitfaden Industrial Security: IEC 62443 einfach erklärt“ mit Beschreibung der Schutzkonzepte und –maßnahmen sowie mit einem Ausblick auf neue Herausforderungen im Zuge von Industrie 4.0.


Bernd Kowalski, Abteilungspräsident – Cybersicherheit in der Digitalisierung, Zertifizierung und Standardisierung, BSI - Bundesamt für Sicherheit in der InformationstechnikBSI - Bundesamt für Sicherheit in der InformationstechnikBernd Kowalski
Abteilungspräsident – Cybersicherheit in der Digitalisierung, Zertifizierung und Standardisierung, BSI - Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Bernd Kowalski wurde am 22. März 1954 in Siegen geboren. Nach einem Studium an der Rheinisch Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) in Aachen, arbeitete er für die Deutsche Telekom im Bereich der Datenkommunikations-Netzwerke. Als Mitglied der ITU beteiligte er sich an den Standardisierungsaktivitäten für Electronic Mail and Directory Systems (X.400 / X.500). Unter anderem war er ein Editor von X.509, einem der ersten PKI-Standards. 1990 wurde er Produktmanager und Leiter des Produktcenters Telesec der Deutschen Telekom, welches sichere Kommunikationsprodukte und -dienstleistungen anbot. Dies beinhaltete beispielsweise Zertifikate und Smartcard-Dienstleistungen für öffentliche digitale Signaturen und Sicherheitslösungen für Firmenkunden. 2002 wechselte er zum Bonner Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und übernahm die Abteilung, welche für technische Standardisierung, Zertifizierung, Konformitätsprüfungen und der Entwicklung von Schutzprofilen und technischen Richtlinien verantwortlich ist. Sein Aufgabenbereich umfasst die Unterstützung von Digitalisierungsprojekten der Bundesregierung, beispielsweise den elektronischen Reisepass, den Personalausweis, eHealth und Smart Metering / Smart Grids. Bernd Kowalski ist Vorsitzender des Managementkomitees der European Certification Authorities (SOGIS-MRA) und ist Mitglied im Managementkomitee der internationalen Common Criteria Recognition Arrangement (CCRA). Er repräsentiert Deutschland in verschiedenen europäischen Organisationen wie beispielsweise die European Cyber Security Organization (ECSO).


Dr. Michael Kuperberg, Chefarchitekt Blockchain & DLT Solutions, DB Systel GmbHDB Systel GmbHDr. Michael Kuperberg
Chefarchitekt Blockchain & DLT Solutions, DB Systel GmbH

Dr. Michael Kuperberg arbeitet als Chefarchitekt für Blockchain- und DLT-Lösungen bei der DB Systel GmbH, dem IT-Dienstleister der Deutschen Bahn AG. Er berät Kunden und Umsetzungsteams bei der Produktauswahl und definiert die technischen Architekturen für konkrete Projekte. Davor war er als Architekt und Implementierungsverantwortlicher in verschiedenen Projekten tätig, mit den Schwerpunkten Integrationstechnologien und IAM. Im Rahmen seiner Promotion zum Dr.-Ing. am KIT in Karlsruhe beschäftigte er sich mit Performance-Vorhersagen für Software-Anwendungen.


Dr. Kai Martius, Chief Technical Officer (CTO), secunet Security Networks AGsecunet Security Networks AGDr. Kai Martius
Chief Technical Officer (CTO), secunet Security Networks AG

Dr. Kai Martius ist seit 2015 Chief Technical Officer (CTO) von secunet. Bevor er 1999 zu secunet kam, studierte er Elektrotechnik an der Technischen Universität Dresden und promovierte dort im Bereich Internet-Sicherheitsprotokolle. Nach verschiedenen Positionen in der Entwicklung von secunet-Core-Produkten leitete er zwischen 2007 und 2015 den Bereich Hochsicherheit / Öffentlicher Sektor. Dr. Martius war maßgeblich an der Entwicklung von SINA beteiligt und verfügt zudem über umfangreiche Erfahrung in der Konzeption, Implementierung und Anwendung von Sicherheitsprodukten im öffentlichen Umfeld. In jüngster Zeit rückte der Einfluss neuer Technologien wie SDN / NFV und Cloud-Technologien auf die Produktstrategie von secunet in den Fokus der Technologiestrategie, die er als CTO verantwortet.


Dipl. Inform. Ramon Mörl, Geschäftsführer, itWatch GmbHitWatch GmbHDipl. Inform. Ramon Mörl
Geschäftsführer, itWatch GmbH

Seit Beendigung seines Informatik-Studiums an der TU München 1987 ist Herr Mörl als Berater in Fragen der IT-Sicherheit tätig. Für Firmen wie HP, IBM, Siemens, ICL und Bull hat er leitende Tätigkeiten in Projekten in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz und USA übernommen. Als unabhängiger Evaluator und Berater der Europäischen Union war er vor allem im Bereich der ECMA und ISO-Standards für die IT-Sicherheit tätig. Seit 2002 bringt Herr Mörl die Erfahrung eines kosteneffizienten Einsatzes sicherer IT-Systeme aus internationalen Großprojekten in die itWatch GmbH als Geschäftsführer ein.


Andre Nash, Abteilungsdirektor Retail Banking, Banktechnologien, Bundesverband deutscher Banken e.V.Bundesverband deutscher Banken e.V.Andre Nash
Abteilungsdirektor Retail Banking, Banktechnologien, Bundesverband deutscher Banken e.V.

André Nash ist Abteilungsdirektor im Geschäftsbereich Retail Banking, Banktechnologie des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und ist verantwortlich für die Themenbereiche Cyber-/ITSicherheit und neue Technologien. Wesentliche Arbeitsschwerpunkte sind sowohl die Begleitung regulatorischer Themen, wie z. B. das IT-Sicherheitsgesetz oder die Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT), sowie die Erarbeitung von konkreten Strategien zur Bekämpfung von Cyberrisiken auf nationaler und internationaler Ebene. In diesem Zusammenhang begleitet Herr Nash auch die Entwicklungen in den Themen Biometrie und Sichere Digitale Identität.


Dr. Michael Stephan, Geschäftsführer Normung und Standardisierung, DINDINDr. Michael Stephan
Geschäftsführer Normung und Standardisierung, DIN

Michael Stephan studierte Produktionstechnik an der Technischen Universität Berlin und promovierte dort 1995 am Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb im Bereich Industrielle Informationstechnik. Er wechselte anschließend zur Daimler AG, wo er verschiedene Projekte zur Einführung von CAD- und PDM-Technologien für die Produktentwicklung leitete. 2001 wechselte er zu Bombardier Transportation und verantwortete dort konzernweite Projekte zur Neugestaltung und Optimierung technischer Prozesse und zur Einführung von CAD-, PDM- und SAP-Systemen. Ab 2009 übernahm er leitende Positionen im Management für Schienenfahrzeugprojekte in Deutschland und in der Schweiz. Seit 2016 ist Dr. Michael Stephan in der Geschäftsleitung von DIN wobei er von 2016 bis 2017 den Bereich Innovation und Digitale Technologien verantwortete und seit 01.01.2018 die Geschäftsleitung Normung und Standardisierung.


Dr. Jan Sürmeli, Postdoctoral Researcher, Technische Universität Berlin und FZI Forschungszentrum InformatikTechnische Universität Berlin, Institut für Softwaretechnik und Theoretische InformatikFZI Forschungszentrum Informatik - Aussenstelle BerlinDr. Jan Sürmeli
Postdoctoral Researcher, Technische Universität Berlin und FZI Forschungszentrum Informatik

Dr. Jan Sürmeli ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Softwaretechnik an der Technischen Universität Berlin und Gastwissenschaftler am FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie. Hier forscht er an den Themen Privacy-by-Design, Blockchain-Technologien und sichere digitale Identitäten. Vorher promovierte er in Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin und forschte im Bereich Modellierung und Analyse verteilter Systeme und Geschäftsprozesse und war zeitweise als Berater tätig.