Partner / Unterstützer

Die KITS-Konferenz möchte als Partner-Konferenz zum Dialog und Definition eines koordinierten und strategischen Umgangs mit Sicherheitsproblemen des 21. Jahrhunderts beitragen. Sie ist daher als offenes strategiepolitisches Forum konzipiert zu dem die Teilnehmer als Gäste eingeladen sind. Die Realisierung eines solch offenen Forums ermöglichen uns Partner und Unterstützer, denen wir hier einen besonders herzlichen Dank aussprechen möchten.

Partner in 2018

IBM Deutschland GmbH itWatch GmbH

Unterstützer in 2017

VOICE - Bundesverband der IT-Anwender e.V.TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.Gesellschaft für Informatik e.V.

 



 

IBM Deutschland GmbHIBM Deutschland GmbH

Kernziel der IBM ist es, Unternehmen aller Größen bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle zu unterstützen und die Chancen der Digitalisierung für sie nutzbar zu machen. Digitalisierung ist aber erst die Voraussetzung für höheren Nutzen, hinzu kommen müssen verschiedene andere Initiativen, um zu realen Geschäftsergebnissen zu gelangen: Business Analytics, Cloud Computing, Security und künstliche Intelligenz sind hier zu nennen. Diese strategischen Felder bilden für IBM sowohl die Basis ihres stetig erweiterten Lösungsportfolios als auch die Grundlage ihrer fortschreitenden Transformation hin zu einem Cognitive-Solutions- und Cloud-Plattform-Anbieter.

Innovation bildet dabei den Kern der IBM Strategie. Mit der im Januar 2014 erfolgten Neugründung der IBM Watson Group unterstreicht IBM die Bedeutung der künstlichen Intelligenz (KI) für das Unternehmen – einer neuen Ära von IT-Systemen, die lernen, argumentieren und in natürlicher Sprache mit den Menschen interagieren können. Das KI-System von IBM – IBM Watson – wurde so konzipiert, dass es auf Basis natürlicher Sprache die Analyse, Bewertung und Interpretation enormer unstrukturierter Datenmengen binnen Sekundenbruchteilen bewältigen kann. Es ist in der Lage, selbstständig Informationen aus Daten zu gewinnen und Schlussfolgerungen zu ziehen. Damit nähert sich das System den kognitiven Fähigkeiten des Menschen an und birgt enormes Potential für zukünftige Anwendungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

An der Vision, vernetzte Geräte, Systeme und Sensoren mittels kognitiver Fähigkeiten intelligent zu machen, wird IBM gemeinsam mit Kunden und Partnern im neuen IBM Watson Innovation Center in München arbeiten. Hier soll an einer neuen Generation vernetzter Lösungen an der Schnittstelle von Künstlicher Intelligenz und Internet of Things (IoT) gearbeitet werden. Das im Dezember 2015 gegründete erste europäische Center wird gleichzeitig als weltweite Zentrale des Bereichs Watson / Internet of Things dienen.

Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Armonk, New York. Mit Niederlassungen in mehr als 170 Ländern ist IBM der Technologie- und Transformationspartner, um gemeinsam mit Unternehmen, öffentlichen Auftraggebern und Non-Profit-Organisationen IT-Lösungen für ihre Herausforderungen zu entwickeln. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von IBM und Kunden rund um die Welt arbeiten eng zusammen, um die Expertise in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Technologie sowie Beratung so einzusetzen, dass Unternehmen, öffentliche Auftraggeber wie auch Städte und ganze Volkswirtschaften dynamischer und effizienter agieren können. Durch den auf die Kunden und deren Wertschöpfung zugeschnittenen Vertrieb bündelt IBM ihre Industrie- und Lösungsexpertise, wobei die Geschäftsbereiche regional und nach Branchen strukturiert sind. So profitieren Kunden von spezialisierten Teams mit umfassendem Branchenwissen und einer durchgängigen Betreuung vor Ort.

Seit der Gründung im Jahr 1911 hat sich IBM immer wieder neu definiert und ist durch weit über Technologien hinausgehende Innovationen zu einer der stärksten Marken der Welt aufgestiegen. Der Jahresumsatz lag 2017 bei 79,1 Milliarden US-Dollar. Jährlich investiert das Unternehmen mehr als sechs Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung. Die IBM Deutschland Research & Development GmbH in Böblingen ist eines der größten Technologiezentren der IBM weltweit.

IBM hat 2017 insgesamt über 9.000 US-Patente erteilt bekommen – im Schnitt erhielten die IBM Erfinder mehr als 20 Patente pro Tag. Das Unternehmen belegt damit zum 25. Mal in Folge den Spitzenplatz in der Rangliste des US-Patentamts. Heute adressieren fast die Hälfte unserer Patente Fortschritte auf Gebieten wie KI, Cloud, IT-Sicherheit, Blockchain und Quantum Computing. Rund 300 Erfindungen stammen von IBM Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Deutschland und dort mehrheitlich aus dem deutschen IBM Entwicklungszentrum in Böblingen. Das deutsche Team belegt damit hinter den USA, Indien und China Platz vier im firmeninternen Ranking.

 


 

itWatch GmbHitWatch GmbH

itWatch Produkte schützen vor modernsten Angriffsformen (APT), versteckten Angriffsvektoren und Datendiebstahl, bei bedarfsgerechter Beweissicherung. Mit dem Produkt itWash unterstützt itWatch internationale Organisationen bei der „Cyberdatenwäsche“, um die eingehenden digitalen Daten frei von Schadcode, Makros, Skripts, ausführbaren Programmen zu halten – natürlich wird die Existenz dieser schädlichen Anteile genau dokumentiert und die Originaldaten zur Beweissicherung erhalten. Entnetzte Systeme, Personalabteilungen … und alle, die Daten von potentiell unbekannten Dritten bekommen profitieren davon.

Die itWatch Enterprise Security Suite – kurz itWESS – schützt seit 1997 die Kunden millionenfach auf den Gebieten Device-, Port-, Application-, Media-, Print-, Content-Control, Security Awareness, sichere Tastatur, Risiko Audit, Endpoint Security, DLP, sicheres Löschen, sichere Schleusensysteme, Risiko Identifikation, Inventarisierung & Minimierung, sicheres LogOn sowie Verschlüsselung. PrivateDataRoom und itWESS2Go stellen weitere kosteneffiziente, sichere Lösungen mit hervorragendem ROI und der einfachen Nutzung durch den Anwender dar.

Die patentierten itWatch Sicherheitslösungen bieten durch ihre weltweiten Alleinstellungsmerkmale viele Vorteile – im Bereich IT-Sicherheit, GRC und natürlich beweisbarem Datenschutz z.B. nach DSGVO. Hohe Anforderungen von Nachrichtendienst, Militär (Einsatz bis GEHEIM und NATO-restricted) und Polizei werden ebenso erfüllt, wie solche von Standard-Büro Arbeitsplätzen / Servern und Spezialprojekten. Der IoT und Industrie 4.0 Markt wird mit Infrastrukturlösungen auf embedded Systemen und durchgehenden Security Lifecycle Lösungen bedient.

Mit großen Installationen, weit über 100.000 Lizenzen, stellen die itWatch-Lösungen ihre Stabilität und Effizienz täglich unter Beweis. Alle itWatch-Produkte werden, frei von Hintertüren und ohne Zukauf von Teil- oder Gesamtlösungen, im Hause itWatch in Deutschland entwickelt, getestet und weltweit über Partner vertrieben.

 


 

VOICE - Bundesverband der IT-Anwender e.V.VOICE – Bundesverband der IT-Anwender e.V.

VOICE-Bundesverband der IT-Anwender e.V. ist Interessenvertretung und Netzwerk in einem. Als Verband vertritt VOICE e.V. die Interessen der CIOs, CDOs und IT-Verantwortlichen. Er gibt ihnen gegenüber Politik, IT-Lösungsanbietern und Öffentlichkeit eine starke Stimme. VOICE versteht sich als Sprachrohr der Anwenderinteressen. Der Bundesverband entwickelt und vertritt daher Positionen und Einschätzungen zu aktuellen Trends, politischen Initiativen und Vorhaben der IT-Anbieter. Als Netzwerk bringt VOICE CIOs, CDOs und IT-Verantwortliche führender Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen zusammen. Das Netzwerk bietet seinen Mitgliedern Plattformen für den vertraulichen Austausch und für Meetings mit Entscheidungsträgern im Markt – in Formaten wie Roundtables und Fachworkshops, aber auch virtuell auf einer Online-Plattform. In beiden Funktionen, Verband und Netzwerk, stellt VOICE die Interessen der Anwenderunternehmen in den Mittelpunkt seiner Arbeit. (Bei Presse-Anfragen wenden Sie sich bitte an: Christoph Witte, Pressesprecher, Tel: +49-89-14325552, Email: christoph.witte@voice-ev.org)

 


 

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) ist ein Kompetenznetzwerk, das in- und ausländische Mitglieder aus Industrie, Verwaltung, Beratung und Wissenschaft sowie thematisch verwandte Partnerorganisationen umfasst. Durch die breit gefächerte Mitgliederschaft und die Partnerorganisationen verkörpert TeleTrusT den größten Kompetenzverbund für IT-Sicherheit in Deutschland und Europa. TeleTrusT bietet Foren für Experten, organisiert Veranstaltungen bzw. Veranstaltungsbeteiligungen und äußert sich zu aktuellen Fragen der IT-Sicherheit. TeleTrusT ist Träger der “TeleTrusT European Bridge CA” (EBCA; PKI-Vertrauensverbund), der Expertenzertifikate “TeleTrusT Information Security Professional” (T.I.S.P.), “TeleTrusT Engineer for System Security” (T.E.S.S.) und “Certified Professional for Secure Software Engineering” (CPSSE) sowie des Qualitätszeichens “IT Security made in Germany”. TeleTrusT ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute (ETSI). Hauptsitz des Verbandes ist Berlin. www.teletrust.de

 


 

BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) ist der größte, freiwillig organisierte Mittelstandsverband in Deutschland. Er vertritt im Rahmen seiner Mittelstandsallianz die Interessen von über 270.000 Unternehmen mit neun Millionen Mitarbeitern. Mit seinen 300 Repräsentanten vor Ort, organisiert der BVMW mehr als 2.000 Veranstaltungen jährlich und hat über 700.000 direkte Unternehmerkontakte. Als Interessenvertretung der mittelständischen Wirtschaft in Deutschland agiert der BVMW branchenübergreifend und parteiunabhängig. Zusätzlich ist der BVMW auf allen internationalen Wachstumsmärkten mit eigenen Auslandsbüros vertreten.www.bvmw.de bzw. http://www.bvmw.de/it-sicherheit.html

 


 

Gesellschaft für Informatik e.V. Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist ein Zusammenschluss von Menschen, die einen engen Bezug zur Informatik haben und sich für dieses Fachgebiet mit all seinen Facetten und Anwendungsgebieten interessieren. Sie ist die Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum. Als solche setzt sie sich für die Interessen der Informatik in Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik ein.